Benoît DEHAENE

Benoît Dehaene ist in allen Bereichen des Arbeits- und Sozialversicherungsrechts tätig. Besondere Kompetenzen hat er auf dem Gebiet der kollektiven Arbeitsverhältnisse und der Gesundheit am Arbeitsplatz erworben. Er begleitet die Geschäftsleitung von französischen und ausländischen Unternehmen vor allem bei Übernahmen, Restrukturierungen, betriebsbedingten Kündigungen und Tarifverhandlungen.

Seit 2009 ist er Mitglied der Pariser Rechtsanwaltskammer, und nach einer ersten Station bei der Kanzlei CMS Francis Lefebvre wechselte er 2012 zu Alerion.

Benoît Dehaene hat einen Master II Professionnel in Recht und Praxis von Arbeitsbeziehungen der Université Panthéon Assas und einen Lehrauftrag an der Université Panthéon-Sorbonne. Außerdem bietet er bei Liaisons Sociales und Lamy Fortbildungen an (Gesundheit am Arbeitsplatz : Umgang mit dem Risiko der mangelnden Eignung). Er ist Koautor des DSO-Handbuchs zu der Verpflichtung, eine alternative Stelle für einen zu kündigenden Mitarbeiter zu finden (obligation de reclassement) (AEF), sowie von Beiträgen in den Cahiers Sociaux.

Email : bdehaene@alerionavocats.com

Langues de travail

  • Französisch
  • Englisch